Switzerland: 12 points!

Rykka_KodiakDie meisten werden es es mitbekommen haben. Die schweizerisch-kanadische Sängerin Rykka wird die Schweiz am Eurovision Song Contest 2016 in Stockholm vertreten. Da klingelt es gleich mehrmals.

Das letzte Mal als eine Kanadierin namens Céline Dion für die Schweiz beim ESC antrat, schaute nichts weniger als der 1. Platz dabei heraus. Mit dem Song „Ne Partez Pas Sans Moi“ siegte sie mit nur einem einzigen Punkt Vorsprung vor dem Briten Scott Fitzgerald. Danach folgte eine Bilderbuchkarriere, die allerdings vor allem auch dem Umstieg von der französischen auf die englische Sprache geschuldet ist.

Die bisherige Karriere von Rykka ist eng mit dem Luzerner Label Little Jig Agency verknüpft, welches sie schon unter ihre Fittiche nahm, als sie ihre Alben noch unter dem Namen Christina Maria veröffentlichte.

Das – noch immer aktuelle – Album „Kodiak“ aus dem Jahr 2012 gibt es auf CD und Vinyl im Old Town Record Store zu kaufen. Reinhören kannst Du gleich hier…

Das neue Album „Beatitudes“ ist bereits aufgenommen und wird sicher schon bald veröffentlicht. Bis dahin sei der Siegersong „The Last Of Our Kind“ empfohlen, der hoffentlich zu vielen „Switzerland, 12 points“ führen wird.

PS: Mein erstes Zusammentreffen mit Rykka ist hier bestens dokumentiert.

MINT 02/16

mint-cover_2016-02Ab sofort ist MINT 02/16 im Old Town Record Store zu haben.

Das neue Magazin für Vinyl-Kultur ist fulminant gestartet. Nicht nur im Old Town Record Store war die 1. Ausgabe vollständig ausverkauft und die Rückmeldungen waren durchgängig gut bis sehr gut. Das macht natürlich Freude – und Lust auf mehr.

Deshalb wird MINT auch weiterhin im Angebot bleiben. Versprochen!

Was gibt es in der aktuellen Ausgabe 02/16 zu lesen? Hier eine kleine Auswahl:

  1. The Soundtrack Of My Life – Dream Theater-Gitarrist John Petrucci über „Master Of Puppets“ von Metallica.
  2. Die 2. Folge von „Frag doch Dr. Mint“ beschäftigt sich mit dem Vinyl-Mythos „180-Gramm-Pressung“ – klingt sie wirklich besser?
  3. Die Techno-Ikone Westbam referiert exklusiv in MINT über den legendären 1210er-Plattenspieler von Technics.
  4. Gregor Samsa betreibt mit „Sounds Of Subterrania“ ein One-Man-Label, das hinsichtlich der Verpackung von Vinyl Massstäbe setzt. Eine Reportage über einen kreativen Idealisten, für den Vinyl im wahrsten Wortsinn ein Gesamtkunstwerk ist.
  5. 24 Stunden im grössten Presswerk Europas – so wird Liebe gemacht! Wir besuchten die Firma GZ Media in der Nähe von Prag und freuen uns über ein sehr lesenswertes Feature, das von tollen Fotos begleitet wird.
  6. Das Special zum Thema Quadrofonie – die Experten Jörg Müller und Klaus Hönemann nahmen uns mit in eine wundersame Welt. Viel mehr Nerd-Thema geht eigentlich nicht.
  7. Der aus Düsseldorf stammende Foto-Künstler Kai Schäfer begeistert derzeit die Vinyl-Welt mit seiner Serie „Worldrecords“, bei der legendäre Alben auf ebenso legendären Plattenspielern maximal nobel vereint werden.
  8. Def Jam und der Weg vom Kult-Label für HipHop-Fans zum wegweisenden Lieferanten für relevante Musik aus nahezu allen Genres – ein Label-Report.
  9. Vinyl muss sauber sein! Im Plattenwaschmaschinen-Test stellen wir euch sechs Geräte im Preisbereich zwischen 80 und 2’500 Euro vor.
  10. Dazu kommen 22 Seiten Plattenkritiken, unsere Vinyl-Charts, europaweite Plattenbörsen-Termine und vieles mehr.

Wem diese 10 Gründe nicht genügen, der will vielleicht einfach wieder einmal den Plattenladen seines Vertrauens mit einem Besuch unterstützen? Frei nach dem Motto „Support your local dealer!“.

 

Third Man Records

Third-Man-RecordsBereits 2001 hat der umtriebige Musiker Jack White das unabhängige Plattenlabel Third Man Records in Detroit gegründet. 2009 wurde in Nashville dann die physische Präsenz des Labels eröffnet, welche zugleich Plattenladen, Auftrittsort und Hauptsitz ist.

Frei nach dem Motto „Your Turntable’s Not Dead“ hat sich Third Man Records von Anfang an vor allem der Veröffentlichung von Musik auf Vinyl verschrieben. Dabei glänzt Jack White immer wieder mit innovativen Ideen, wie zum Beispiel „The Blue Room“: Der einzige Auftrittsort auf der Welt, an dem Liveaufnahmen direkt auf Acetat übertragen werden und somit ein Vinylmaster in Echtzeit entsteht.

Aber auch der „Third Man Rolling Record Store“ – sozusagen der Migros-Wagen unter den Plattenläden – ist eine tolle Sache. Der würde doch an jedem Open-Air in der Schweiz der grosse Renner sein. Oder?

Tja, wieso ich Euch das alles erzähle? Die erste Lieferung von Third Man Records ist im Old Town Record Store eingetroffen und wartet auf experimentierfreudige Vinylfreaks.

1 22 23 24 25 26 30